Ausflugstipp vom Northeimer ADFC

Seeburger See, Wilhelm-Busch-Mühle und Brotmuseum 

Navigation per Lenker-Lotse  

Start: Northeim, Alte Brauerei / Jugendherberge am Harztor

Charakter: Etwas anspruchsvolle Tour ins Eichsfeld mit wunderbaren Landschafts- Erlebnissen  und drei Orten, die jeder für sich einen Besuch lohnen.

Länge : 60km , davon unbefestigt ca. 20km

Steigungen: höchste Punkte : Höherberg 250m und  am Hünstollen 330 m NN. insgesamt sind ca. 400 hm zu steigen.

Wege: weitgehend ohne Autoverkehr. Die unbefestigten Wege sind meist gut befahrbar.

Pausen: Gaststätten am Seeburger See , auch Badestrand, und Museen in Ebergötzen laden zur Pause ein , danach erfährt man nur noch Einsamkeit ...

Für die Navigation: Route neu seit 10/ 2013

Lenker-Lotse auf Papier, der Spickzettel für den Lenker

GPS interaktiv von -> GPSIES  zum Download : GPX-Tracks

Karte als Grafik ,

Radwanderkarte : BVA Regionalkarte "Göttingen, oberes Leinetal" 1:75.000

Sehenswertes:

Rhume-Weg, Marktkirche in Lindau, Wallfahrtskirche auf dem Höherberg , Seeburger See mit Naturschutzzentrum, Wilhelm-Busch-Mühle mit laufenden Wasserrad und Mühlwerk und Brotmuseum in Ebergötzen, Weißwassertal am Hünstollen, Nörtener Wald

Bericht von Wolfgang Kassebeer  (15MB)

Über die Rhume bei Katlenburg

Seeburger See, das "Auge des Eichsfeldes" lädt zum Beobachten von Wasservögeln, zum Baden und Rudern ein.

Wilhelm-Busch-Mühle in Ebergötzen, wo die Streiche tatsächlich stattgefunden haben... Jedenfalls hat Busch hier seine Jugend verbracht und sich mit dem Müllersohn angefreundet.

Da Brotmuseum zeigt , wie aus dem Getreide zuerst Mehl und dann Brot hergestellt wird und was das für uns bedeutet.

Ausflugtipp erarbeitet vom ADFC Kreisverband Northeim 2013

mehr Tipps unter www.adfc-northeim.de