Ausflugstipp vom Northeimer ADFC

Im Leinepolder nach Einbeck

Navigation per Lenker-Lotse  

Start: Northeim, Alte Brauerei / Jugendherberge am Harztor

Länge : 32km , davon unbefestigt ca. 10km

Steigungen: keine

Wege: weitgehend ohne Autoverkehr, außer in Einbeck. Die unbefestigten Wege sind meist gut befahrbar.

Pausen: Gaststätten in Einbeck, in Salzderhelden auf der Burg, in Drüber das "Milchhaus", am Northeimer Kiessee

für die Navigation:

-> Lenker-Lotse auf Papier, der Spickzettel für den Lenker

GPS: interaktiv bei -> GPSIES mit download des GPX-Tracks

-> Karte als Grafik,  

Radwanderkarte : BVA Regionalkarte "Göttingen, oberes Leinetal" 1:75.000

Sehenswertes: Leinepolder - Hochwasserschutz für alle Orte unterhalb, bis nach Hannover, Naturschutzgebiet besonders für Wasservögel.  Burgruine der Heldenburg.
Stadt Einbeck mit Fachwerkhäusern, Altem Rathaus und Fahrradmuseum. Solespeicher der aktiven Saline Sülbeck. Kiessee Northeim

aktiver Deichschutz im Leinepolder

Die Steuerzentrale für das Sperrwerk, im Hintergrund die Burgruine

Blick von der Ruine der Heldenburg von Salzderhelden bei Einstau im Leinepolder

Das Einbecker Fahrradmuseum beitet historische Räder, auch zum Test. Die Bedeutung des Fahrradfahrens für die Emanzipation der Frauen wird mit viel Witz gezeigt.

Ausflugtipp erarbeitet vom ADFC Kreisverband Northeim  2013

mehr Tipps unter www.adfc-northeim.de/tipps